Werde ein Bürger von Andro! Parlament von Andro Karte von Andro

Streitkräfte

Wooruschennje Silj Androijskaja Federazija
Streitkräfte der Androischen Föderation





Die androische Armee besteht derzeit aus 1.083.521 Soldaten und 999.854 Reservisten.
Androische Soldaten gelten als besonders loyal zu ihrer Heimat. Sie sind d.h. bereit, ihr Leben zu geben, um ihr Vaterland und ihre Familie zu verteidigen. Die Armee genießt einen guten Ruf und nimmt in der Gesellschaft eine wichtige Rolle ein. Der Generalstab der Armee nennt sicht STAWKA (Stab des Oberkommandierenden).

Berühmt ist die Militärakademie in Koskow. Sie gilt als Eliteoffiziersschmiede. Alle berühmten Generäle haben sie besucht.

Besonderheiten der Armee:

Im Rahmen einer großen Umstrukturierung der Armee sowie einer enormen Militärreform, hat die Armeeführung (STAWKA, Regierung) die Erkentnisse aus älteren und aktuelleren Konflikten dazu genutzt, die androischen Streitkräfte in zweierlei Hinsicht auszurichten. Zum Einen ist die Armee nach wie vor groß, um das gesamte Territorium zu verteidigen, zum Anderen, und das ist enorm wichtig, um den Anforderungen des 21. Jahrunderts gerecht zu werden, wurden neue Einheitentypen und Strukturen geschaffen. Einige wurden ausgebaut andere bestehen weiter. Im Jahr 2014 wurde eine erneute Armeereform (Armija Reforma 2014) durchgeführt, bei der einige Einheiten aufgelöst und anderen zugeführt wurden. Ziel war eine schlankere und effizientere Struktur der Streitkräfte

Weiterhin bestehen die SPEKOM (Spezialnij Komandowanie sil taktika
i razwedjwatelnyij - Special Command Forces
Tactic & Reconnaissance) Spezialeinheiten, insgesamt 5.000 Mann, die im Schatten und Verborgenen operieren, hinter feindliche Linien gelangen, dort für Chaos und Verwirrung sorgen und schnell wieder untertauchen. Ein neuer Aspekt ihrer Kampftaktik ist die elektronische Kriegsführung. Hierbei werden sowohl gegnerische Computersysteme gehackt als auch die Stromversorgung des Feindes mit kleineren elektromagnetischen Impulsen (EMP) temporär lahmgelegt.


Was für viele Länder die Marines sind (z.B. USMC) sind für Andro die Luftlandetruppe (LLT). Sie umfassen über 100.000 Mann Fallschirmspringer und Luftlandeeinheiten. Letztere landen in bereits gesichterem Gebiet per Helikopter oder Transportflugzeug. Die Aufgabe der Luftlandestreitkräfte ist, neben der Schaffung von Brückenköpfen oder der Versorgung von eingeschlossenen Truppen, im Hinterland des Feindes für großen Ärger zu sorgen. Sie gelten neben den SPEKOM als Eliteinheiten Andros.


Auch die Marine hat ihre besonderen Einheiten, die Marineinfanterie (MI). Sie gelten als besonders hart, auch wenn es von ihnen weniger gibt als von SES oder LSK nämlich nur 50.000. Ihnen kommt meist in Friedenszeiten die Sicherung des Regierungsviertels zu, sowie die Rolle als Wachbattalion. Im Falle eines Konfliktes bilden sie neben den LSKs Brückenköpfe an Stränden oder über Flüssen. Im Verteidigungsfall sind sie besonders hartnäckige Verteidiger, aber auch gefährliche Angreifer, die alles wie eine Steinlawine aus dem Weg räumen.



Weitere Besonderheiten sind:
Luftraumüberwachung
Seeüberwachung (Ubootaufklärung)
Stealtherkennung
Gebirgsverteidigungssystem (veraltet/abgebaut)
AnKo/Zhinanzhen-System (GPS)
Ballistische Raketenabwehr (inaktiv)




Das Motto der Armee lautet:
Ura!!! Za rodinu, za otechestwo, za Androju Matuschku!
Hurra!!! Für die Heimat, für das Vaterland, für Mütterchen Andro!

-MN-Wiki: Androische Armee