Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Dorf Jaboschka
#1
[Bild: index.php?page=EntryImageShow&imageID=342]

Das Dorf Jaboschka ist die älteste Stadtgründung der Almachen zum Fuße des Utamgebirges in der Provinz Korgowska in dem Gouvernement und Fürstentum Puranow.

Es wurde ende des 14. Jahrhunderts erbaut und wird (heute unzutreffend) als Stadt bezeichnet. Es hat ca. 600 Einwohner verschiedener Stämme, überwiegend jedoch Mitglieder der Sippen Semenov und Gregir.

Die Festung über der Stadt ist nach wie vor Besitz des Fürsten von Puranow, wird aber nur zu Traditionellen Festen bezogen.

Auf Grund der Nomadischen Herkunft, haben sich hier Städtisches Leben und Nomandenaltag vermischt, es gibt weder Strom noch fließend Wasser oder eine befestigte Straße. das Pferd ist auch hute noch wichtigstes Fortbewegungsmittel neben dem Esel und dem Yak.

Heute aber besteht die Gesamtzahl der Einwohner überwiegend als alten Menschen, die Jungen wandern zusehens in die großen Städte ab um Arbeit zu finden.
#2
Der Khan ist auf die Stammfeste der Familie geflohen und sieht resigniert die Entwicklung dessen was in Andro vorgeht. Er ist aber froh zu sehen das sein Ehemaliger Premier alles im griff zu haben scheint!
#3
freut sich das der Kahn doch noch lebt und überlegt sich, ob man ihn noch irgendwie in den Staatsapperat einbinden könnte
#4
Der Khan sitzt mit seinen Beratern zusammen um zu beraten wie es nun mit dem Khanischen HAuse weitergehen soll. Wie soll sich das khanische HAus gegenüber Andros und Almachistans verhalten?!
#5
Die Räzession scheint im Lande umherzuwandeln und so beschlißet der Khan mit dem ältestenrat einen Vorstoß
#6
kehrt in sein Dorf zurück und versammelt die Ältesten um sich um ihnen von der Vakanz des Khans zu berichten. Da Semenowka weit weg ist, interessieren sich die wenigstens für die große Politik
#7
[Bild: 3ol9njmx.jpg]
Mit einer kleinen Delegation nimmt Mikojan die Einladung des Atamans der Hajdamaken wahr und besucht ihn und die seinen im Dorf.
#8
Mit seiner Delegetation ist Mikojan nach einen langen Ritt endlich anbgekommen.
#9
begrüßt die Brüder aus dem Westen

Willkommen in der Steppe meine freien Brüder. Bitte kommt in unser bescheidenes Zelt.

Das "Zelt" hat schon gigantische Ausmaße und kann einen Zirkus unterbringen. Man reicht Brot, Salz und Met.
#10
nimmt danken Brot und Salz endgegen. Dann labt er sich am Met. Er winkt zwei seiner Männer heran, welche eine Kiste herantragen.
"Verehrter Bruder, nimm diese bescheidenen Gaben als Dank für Deine Gastfreundschaft."
Die Mäner stellen die Kiste ab, öffnen sie und ziehen sich zurück.
Inhalt:
[Bild: nvdn3qzr.jpg] [Bild: qwz2ijra.jpg] [Bild: qul6igdk.jpg] [Bild: r8oojq48.jpg] [Bild: wlhjy48x.jpg] [Bild: zspza7k4.jpg]
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste