•  Zurück
  • 1
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75(current)
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[tvAndro] +++ breaking news +++
Vermisst die Nachrichten, die früher liefen, da bekam man noch was mit.. "Held der Arbeit" was für ein kommunistisches Gequatsche..
Ist zu sehen wie er einigen Helden der Arbeit Orden ansteckt. Wie dem Piloten der in einer Nacht 12000 km geflogen ist und mit seinem kleinen Frachtflugzeug 50 Tonnen non stop transportiert hat. Oder die Arbeiter des Kernkraftwerkes in Port Alexejew, welche für eine Woche das Doppelte der Leistung bereitstellten. Die Reinigungskraft, die in einer Schicht 30.000 Quadratmeter Bodenflächen reinigte. Die Krankenpflegerin, die in einer Sicht 23 Personen reanimierte. Eine Gruppe von Bauern die an einem Tag alle ihre Felder abgeerntet haben, sie pflügten und anschließend neu bestellten. Der Holzfäller der mit seiner Axt 121 Bäume in einer Schicht fällte und aus ihnen Planken fertigte. Der Chirurg der von einem Patienten 223 Kilogramm Fett absaugte.
23 Patienten in einer Schicht? Na wenn da mal nicht...
Zappt zufällig vom fernen Ratelon aus durch.
... wie aus Kreisen der Regierung bekannt wurde, soll durch rechtliche und politische Maßnahmen die Nationale Einheit im Interesse der Werktätigen befördert werden. Eine Erklärung des Regierungssprechers soll in den nächsten Tagen erfolgen...vermeldet tvAndro ungewöhnliches, schließlich war man (mehr oder minder freiwillig) auf Regierungslinie und verlautbarte nurmehr ausschließlich das, was offiziell erwünscht war.
+++ EILMELDUNG +++

Dreibürgen - Überfall auf Lagow
(Reichstal/Lipówka) Das Klima zwischen den beiden Antika Staaten ist seit geraumer Zeit eher eisig und spitzte sich in den letzten Monaten mehr und mehr zu einem zunächst unterschwelligen Konflikt zu. Lange stand die Hoffnung im Raum, die Unstimmigkeiten würden sich aufklären lassen. Doch anscheinend konnte die schiere militärische Übermacht des Kaiserreiches die Absolutisten in Lagow nicht zur Vernunft bringen, sodass diese scheinbar den Befehl gaben, im Morgengrauen einen dreibürgischen Grenzposten anzugreifen. Auch wenn man Verständnis dafür aufbringen kann, dass das Kaiserreich Dreibürgen seit 6:13 Uhr nun Kugel mit Kugel vergeltet, ist eine solche militärische Auseinandersetzung nicht zu unterstützen. Die Föderation verurteilt sowohl den Angriff als auch den Angriff.

Der Kaiser Dreibürgens sagte in einer Fernsehansprache, nur ein vollständiger Regimewechsel oder die dauerhafte Besetzung Lagows könnte als Bedingung für eine Wiedergutmachung der Schmach angesehen werden.

In diesem Konflikt kann das Volk der beiden Staaten am wenigsten für die Zustände, daher ruft die Föderation beide Seiten auf zivile Opfer zu vermeiden und möglichst gezielte militärische Operationen zu verwenden. Staatswissenschaftlich gesehen, neigen Monarchien verstärkt dazu, Interessenskonflikte Militärisch auf dem Schlachtfeld auszutragen, zum Nachteil ihrer eigenen Bevölkerung.
  
  •  Zurück
  • 1
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75(current)


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste