Sie sind nicht angemeldet.

Die Nutzungsbestimmungen wurden neu gefasst, daher ist eine erneute Zustimmung auch für registrierte Benutzer erforderlich.

1

Montag, 4. Juni 2018, 11:53

Ausrüstung der Landstreitkräfte



Oberkommando der Streitkräfte der Republik Notschistan

Notçәstan Respublikası Silahlı Qüvvələr Yüksək komandanlığı (SQYK)



- Ausrüstung der Landstreitkräfte -



  • Fahrzeuge

    • Kampfpanzer (661)
      Der Kampfpanzer (albernisch: Main Battle Tank, kurz: MBT) ist das Hauptwaffensystem der Panzertruppe. Kampfpanzer sind die am stärksten gepanzerte und am flexibelsten bewaffnete Panzergattung und bilden am Anfang des 21. Jahrhunderts noch immer das Rückgrat der Landstreitkräfte.
      • T-80-U (93 Stk.)
      • T-72-SIM2 (474 Stk.)
      • T-55 (94 Stk.)

    • Schützenpanzer (382)
      Schützenpanzer transportieren die Infanterie ins Gefecht, geben ihr im Kampf wirksame Feuerunterstützung und ermöglichen bauartbedingt den Panzergrenadieren den Kampf aus und vom Schützenpanzer. Schützenpanzer haben im Transportraum Platz für meist bis zu zehn Infanteristen bzw. Panzergrenadiere, und besitzen eine stärkere Bewaffnung und Panzerung als gepanzerte Mannschaftstransportwagen. Im albernischen Sprachraum werden derartige Fahrzeuge als armoured infantry fighting vehicle, abgekürzt IFV, bezeichnet. im Mostowskaischen sind die Bezeichnungen боевая машина пехоты, als БМП (BMP) abgekürzt, üblich.
      • BMP-3 (100 Stk.)
      • BMP-2 (85 Stk.)
      • BMP-1, BMP-1K, BRM-1 (177 Stk.)
      • BMD-1 (20 Stk.)
    • Mannschaftstransportwagen (1.255)
      Gepanzerte Mannschaftstransportwagen (MTW) sindgepanzerte Kampffahrzeug, die für den Transport einer Infanteriegruppe konstruiert und ausgerüstet und in der Regel mit einer integrierten oder organischen Waffe von weniger als 20 Millimetern Kaliber ausgerüstet sind. Im albernischen Sprachraum werden derartige Fahrzeuge als armoured personnel carrier, abgekürzt APC bezeichnet. Im Mostowskaischen sind die Bezeichnungen броневой транспортёр oder бронированный транспортёр bzw. бронетранспортёр, in allen drei Fällen als БТР (BTR) abgekürzt, üblich. Sinngemäß übertragen handelt es sich dabei um ein gepanzertes Transportfahrzeug.
      • BTR-80A, BTR-82A (186 Stk.)
      • BTR-70 (175 Stk.)
      • BTR-60 (118 Stk.)
      • BRDM-2 (225 Stk.)
      • MT-LB (551 Stk.)
  • Artillerie

    • taktische ballistische Raketen (26)
      • 9K72 (R17 + MAZ543) (26 Stk.)
    • Mittleres Artillerieraketensystem (311)
      Beim Mittleren Artillerieraketensystem (albernisch: Multiple Launch Rocket System, kurz: MLRS) handelt es sich um ein Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesystem auf Kettenfahrgestell.
      • BM-30 Smerch (60 Stk.)
      • TOS-1 (12 Stk.)
      • BM-21 Grad (239 Stk.)
    • Panzerartillerie (294)
      Als Panzerartillerie wird, im Gegensatz zur Feldartillerie, der Teil der Artillerie bezeichnet, der mit Panzerfahrzeugen ausgerüstet ist.
      • 2S19 Msta (19 Stk.)
      • 2S7 Pion (18 Stk.)
      • 2S3 Akatsiya (81 Stk.)
      • 2S1 Gvozdika (176 Stk.)
    • Haubitzen (466+)
      Als Haubitzen werden Mehrzweckgeschütze der Artillerie bezeichnet, die sowohl in der oberen als auch in der unteren Winkelgruppe schießen können und sich dadurch von den Feldkanonen und Mörsern klar abgrenzen. Es ist ihnen daher möglich, sowohl sichtbare Ziele im direkten Richten mit Flachfeuer als auch Ziele hinter Deckungen mit indirektem Steilfeuer zu bekämpfen – was allerdings auf größere Entfernungen auch mit Feldkanonen möglich ist. In der heutigen Artillerie werden, von Restbeständen abgesehen, keine Feldkanonen mehr verwendet, sondern nur noch Haubitzen.
      • 152-mm-Haubitze 2A65 Msta-B (10 Stk.)
      • 152 mm-Haubitze M1943 (D-1) (?)
      • 122-mm-Haubitze 2A18 (D-30) (256 Stk.)
      • 122-mm-Haubitze M1938 (M-30) (?)
      • 152-mm-Kanonenhaubitze M1955 (D-20) (70 Stk.)
      • 152-mm-Kanone 2A36 Giatsint (44 Stk.)
      • 130-mm-Kanone M1954 (M-46) (36 Stk.)
      • 85-mm-Kanone D-44 (?)
      • 76-mm-Divisionskanone M1942 (ZiS-3, SiS-3) (?)
      • 100-mm-Panzerabwehrkanone T-12 (40 Stk.)
      • 85-mm-Panzerabwehrkanone D-48 (>10 Stk.)
    • Mörser (?)
      Der Begriff Mörser bezeichnet ein Steilfeuergeschütz mit kurzem Rohr. Anders als bei Haubitzen ist der Einsatz im Flachfeuer in der Regel nicht vorgesehen. Mörser im modernen Sinne als organische Unterstützungswaffen von Kampfverbänden sind Waffen für jede Kampfart. Sie ergänzen das Feuer der Flachfeuerwaffen gegen Ziele, gegen die diese nicht wirken können. Das Feuer der Artillerie ergänzen sie, wenn diese nicht schnell genug zur Wirkung kommen kann, ihr Feuer eigene Truppen gefährden würde oder gegen Ziele von geringer Priorität. Im Angriff wirken Mörser dabei vornehmlich gegen schwere Waffen des Verteidigers, die sie niederzuhalten oder zu zerstören trachten. In der Verteidigung wirken sie gegen Bereitstellungen und tote Räume im Vorfeld sowie gegen eingebrochenen Feind in Vorbereitung von Gegenangriffen.
      • 2S9 Nona (?)
  • Infanteriewaffen

    • Pistolen und Maschinenpistolen
      Pistolen
      • TT-30, TT-33 (Tokarev)
      • PMM (Makarov)
      • PSM
      • Stechkin APS
      • SPP-1M
      Maschinenpistole, Karabiner
      • AKS-74U
    • Sturmgewehre
      • AK-74M
      • AK-74
      • AKM
    • Maschinengewehre
      • RPK-74
      • PK
      • DShK
      • NSV
    • Scharfschützengewehre
      • Dragunov (SVD-63)
      • OSV-96
    • Granatwerfer
      • AGS-30
      • AGS-17
    • Panzerabwehrwaffen
      • RPG-7
      • 9K111 Fagot
      • 9M113 Konkurs